Futterrakete

Was ist eine Futterrakete

Was ist eine Futterrakete?

Eine Futterrakete wird zum Anfüttern benutzt. Man nutzt sie in der Regel mit einer Spotrute (Link). Du füllst eine Futterrakete mit beliebigen Futter. Anschließend verschließt du sie und wirfst sie auf deine Angelstelle. Dadurch kannst du sehr zielgenau anfüttern. Es gibt dabei verschiedene Mechanismen, wie die Rakete beim (oder unmittelbar vor dem) Aufprall auf der Wasseroberfläche das Futter freigibt.

Du kannst mit einer Futterrakete auch kleinteiliges Futter sehr weit ausbringen. Aus diesem Grund sind Futterraketen sehr beliebt. Wenn man nur größere Boilies füttern möchte, eignet sich ein Wurfrohr sehr gut. Fütterst du allerdings auch kleinteiliges Futter, wie Partikel oder Pellets an, ist eine Futterrakete oftmals die beste Wahl.

Die bekannteste Futterrakete ist die Spomb. Sie wird durch einen Druckknopf am Kopfende der Rakete geöffnet. Der Druckknopf öffnet die Rakete, sobald die Spomb auf der Wasseroberfläche aufprallt. Dabei wird das Futter wird an der Aufprallstelle freigegeben und sinkt anschließend auf den Gewässergrund.

Du nutzt für den Einsatz einer Futterrakete sogenannte Distance Sticks. Damit längst du die Schnur ab und setzt einen Schnurclip auf der gewünschten Länge. Durch gezieltes Werfen in den Schnurclip, triffst du stets die richtige Entfernung.

Ähnliche Einträge

Recent Content

Der Karpfenangler Newsletter

Abonniere den Karpfenangler-Blog und erhalte die besten Expertentipps rund um Karpfenangeln.