Krallenblei

Was ist ein Krallenblei?

Ein Krallenblei ist ein relativ schweres Blei mit Krallen an den Seiten.

Krallenblei bei starker Strömung / Wellengang

Das Krallenblei wird häufig beim Angeln mit starker Strömung und Wellengang eingesetzt. Häufig wird das Krallenblei beim Meeres- und Brandungsangeln eingesetzt, dabei krallt sich das Blei dann in den Boden (Sand) und bleibt am Gewässergrund besser liegen.

Krallenblei um die Bodenbeschaffenheit zu erkunden

Mit einem Krallenblei kann man die Bodenbeschaffenheit bzw. Bodenhindernisse prüfen. So lässt sich beispielsweise feststellen, ob der Boden mit Kraut bewachsen ist. Das Krallenblei verfängt sich dabei in Kraut, Ästen und kann sogar kleine Tiere aufnehmen. Da es sich auch zum Teil in den Boden gräbt, kann man auch auf Basis des Geruchs des Bleis auf Faulschlamm prüfen.

Ähnliche Einträge

Recent Content

Der Karpfenangler Newsletter

Abonniere den Karpfenangler-Blog und erhalte die besten Expertentipps rund um Karpfenangeln.