Deeper Pro+ Testbericht

5,0 rating

Das Deeper Pro Plus Smart Sonar ist ein Echolot, welches mit einer Rute ausgeworfen werden kann. Es verbindet sich per WLAN mit deinem Smartphone oder Tablet. Mittels der Deeper App kannst du direkt auf dem Smartphone oder Tablet sehen, wie tief es an der Stelle im Wasser ist, an der sich der Deeper befindet.

Wir nutzen den Deeper Pro+ seit dem Herbst 2017 und wollen dir in diesem Artikel unsere Erfahrungen damit schildern.

Deeper Pro+ Funktionsweise und Modi

Der Deeper Pro+ (und auch sein Nachfolger Deeper Chrip+) funktioniert wie ein Echolot was man auf Booten einsetzt. Durch das Aussenden von Signalen und dem „Wiederempfang“ dieser Signale, ermittelt der Deeper die Tiefe und erkennt dabei auch Unterwasserpflanzen, Hindernisse bis hin zur Bodenhärte.

Deeper Pro+
Krautbewuchs gut zu erkennen – der Boden ist komplett von Kraut bedeckt.

Er kann sogar Fische und deren Position in der Wassersäule erkennen! Weiterhin zeigt der Deeper die Wassertemperatur an der Wasseroberfläche an.

Der Deeper hat etwa 4-5 Stunden Akkulaufzeit und lässt sich über ein USB-Kabel wieder aufladen. Die Ladezeit variiert dabei. An einer Powerbank am Gewässer braucht der Deeper mehr Zeit (wie auch dein Smartphone) als zuhause an einer Steckdose!

Der Detaillierungsgrad

Der Detaillierungsgrad lässt sich frei bestimmen. Stellst du einen sehr niedrigen Detaillierungsgrad ein, siehst du lediglich die Bodenstruktur und kannst Gewässertiefen und Kanten ausmachen. Je detaillierter du wirst, umso „mehr“ zeichnet der Deeper Pro Plus auf. Das ist nicht immer allerdings nicht immer sinnvoll. Wie man den Deeper richtig effektiv einsetzt, erfährst du in diesem Artikel!

Es gibt insgesamt vier verschiedene Aufzeichnungsmodi, je nachdem wie du den Deeper Pro+ einsetzen willst: Standard Modus, Eisangel Modus, Bootsmodus und den Landgestützten GPS-Modus. Eine vollständige Dokumentation der Modi findest du unter: https://deepersonar.com/de/de_de

deeper_pro_plus Testbericht
Deeper Pro+

Da bei uns an den Gewässern das Eisangeln und Boote generell untersagt sind, haben wir bisher fast ausschließlich mit den Langestützten GPS-Modus gearbeitet.

Bei diesem Modus zeichnet der Deeper Pro Plus neben der Tiefe / Struktur des Gewässers auch seine jeweilige Position auf. Daraus erstellt er automatisch eine Tiefenkarte. Diese Karten sind Gold wert und können auch später Online bspw. mit einem PC oder Notebook weiter analysiert werden. Es gibt dabei z.B. die Möglichkeit, die Entfernung zu einer bestimmten Tiefe abzumessen. 

Tiefenkarte eines tiefen Baggersees mit dem Deeper Pro Plus erstellt.
Tiefenkarte eines tiefen Baggersees (grün tief > 10m, orange < 2m) mit dem Deeper Pro Plus erstellt.

Deeper Aufnahme-Kegel

Die Aufnahme der Informationen erfolgt in einem schmalen oder breiten „Kegel“. Der schmale Kegel betrachtet einen kleinen Teil des Gewässergrunds. Der breite Kegel verarbeitet eine größere Fläche auf einmal.

Solltest du dir zunächst nur einen Überblick über die generelle Tiefensituation machen wollen oder in sehr monotonen, kraut- und hindernisarmen Gewässern loten wollen, kannst du den breiten Kegel verwenden. 

In sehr tiefen und/oder strukturreichen Gewässern eignet sich der schmale Kegel. Auch wenn du einen potentiell interessanten Bereich gefunden hast, solltest du auf den schmalen Kegel wechseln, um den Grund möglichst genau zu erfassen.

Die Reichweite vom Deeper Pro+

Da der Deeper komplett rund ist, ist er nicht sehr aerodynamisch. Daher eignet er sich nicht für extreme Wurfweiten. Die maximale Reichweite für den Empfang wird vom Hersteller allerdings nur mit 100m angegeben, was wir in der Praxis bisher aber nicht wirklich bestätigen konnten.

Unter perfekten Wetterbedingungen und ohne Störsignale wie Strommasten etc. mag die Reichweite hinkommen. An den meisten Gewässern haben wir bei Würfen jenseits der 70-80m mit sehr vielen Verbindungsproblemen zu kämpfen. Die Wetterlage hat an dieser Stelle natürlich auch einen Einfluss. Bei Regen und Wind (und vor allem durch kleine Wellen bei letzterem) ist die Reichweite / Stabilität der Verbindung eingeschränkt. 

Deeper Gewicht

Der Deeper wiegt ca. 100g, da wir den Deeper Pro+ eigentlich nur zum Karpfenangeln nutzen, ist das kein Problem. Mit einer 4,5 Lbs Spod-Rute kann man den Deeper ganz einfach bis zu 80-100m werfen.

Deeper Zubehör

Im Lieferumfang ist generell eine Neopren-Hülle enthalten, welche das Gerät vor Stoß-, Fall- und Kratzschäden schützt. Diese Hülle ist extrem nützlich, denn du kannst den Deeper einfach im Rucksack oder in einer Tasche verstauen, ohne dir Gedanken über mögliche Schäden zu machen. 

Es gibt zusätzlich in vielen Bundles noch eine Smartphone-Halterung für eine Rute und eine Nachtkappe. Die Smartphone-Halterung kann sehr nützlich sein, vor allem wenn du alleine unterwegs bist. Du schnallst dein Smartphone an deine Spod-Rute und kannst beim Einholen der Schnur genau verfolgen, was der Deeper gerade aufnimmt. 

Die Nachtkappe ist Orange/Rot zur besseren Sichtbarkeit in der Dunkelheit. Dabei kannst du über die Deeper-App den Nachtmodus aktivieren, sodass eine LED aufblinkt und die lichtdurchlässige Nachtkappe auch in der Dunkelheit sichtbar macht.

Wir halten diese Funktion für weitestgehend irrelevant, da wir den Deeper tagsüber einsetzen, um gute Angelstellen zu finden. Solltest du nachts aufbauen müssen ist es meistens empfehlenswert, dass Gewässer bzw. die Stellen bereits zu kennen an denen du Angeln willst.

Testfazit Deeper Pro Plus

Der Deeper Pro+ ist eine kleine Revolution für die Angler, die auf Boote verzichten (müssen). Er beschleunigt das Loten ungemein und man kann sich einen sehr schnellen Überblick über ein Gewässer(-teil) verschaffen. Wichtig ist zu erwähnen, dass er das Loten in den meisten Fällen nicht komplett ersetzen sollte.

Es ist häufig essentiell, den Gewässerboden mit einem Blei abzutasten, um gute Angelstellen zu finden. Das richtige Vorgehen zum Ausloten und Gewässergrund abtasten findest du in diesem Artikel (Link). Trotzdem kannst du mit dem Deeper sehr viel Zeit sparen, um dir ein gröberes Bild zu verschaffen und interessante Bereiche einzugrenzen!

Leider ist eine stabile Aufnahme in der Praxis nur in begrenzter Reichweite möglich. Bei Entfernungen unter ~60-70m funktioniert der Deeper Pro+ in den meisten Fällen einwandfrei. Bei weiteren Entfernungen verlierst du sehr oft die Verbindung, was sehr nervig sein kann. Auch bei starkem Wind solltest du auf bessere Wetterbedingungen zum „deepern“ warten, da die kleinen Wellen Verbindungsabbrüche provozieren können und das „umhertreiben“ des Deepers extrem störend sein kann. 

Der Deeper Pro+ ist clever designed und die App ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem ist es sehr hilfreich, dass man den Deeper bei längeren Einsätzen mittels einer Powerbank per USB-Kabel direkt am Wasser wieder aufladen kann!

Mit einem Preis von derzeit ca. 240 Euro ist der Deeper Pro+ definitiv sein Geld wert. Es handelt sich dabei um mehr als ein weiteres Teil was „nice to have“ ist, sondern hilft dir bei dem wichtigsten des Angelns – der Lokalisierung von Fischen bzw. Hotspots!

Er wird dein Angeln positiv beeinflussen, wenn du ihn optimal einsetzt. Wir haben dazu eine Anleitung verfasst, die dir dabei helfen wird!

Christian

Christian Röhrs, passionierter Karpfenangler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recent Content