So bindest du das Haar-Vorfach

Haar-Vorfach binden

Das Haar-Vorfach (oder auch Haar-Rig) ist ein sehr einfaches Vorfach, um härtere Köder zum Karpfenangeln zu montieren. Den Namen bekam es, aufgrund seiner revolutionären Art Köder an einem „Haar“ (einem Stück weicher Schnur) unterhalb des Hakens zu präsentieren. 

Es lässt sich extrem einfach binden und du kannst damit sehr effektiv und selektiv auf größere Karpfen angeln! In dieser Anleitung erklären wir dir, welche Komponenten du zum Binden benötigt und wie du das Vorfach richtig bindest!

Wir gehen außerdem darauf ein, wo und wie du es am besten einsetzt!

Wie funktioniert das Haar-Vorfach?

Das Haar-Vorfach funktioniert, weil Karpfen ihre Nahrung zu einem Großteil einsaugen. Sie erzeugen in ihrem Mund eine Art Unterdruck und saugen gezielt mit ihrem vorstülpbaren Maul Nahrung ein. 

Diesen Effekt kannst du dir als Karpfenangler zu Nutze machen. Die Idee ist die folgende: Der Karpfen saugt den Köder ein. Die Saugwirkung befördert auch den Haken ins Maul, allerdings nur bis zur Lippe bzw. zum vorderen Mundteil.

Das Hair-Rig ist das einfachste und beliebteste Karpfenrig.
Das Hair-Rig ist das einfachste und beliebteste Karpfenrig.

Dadurch kannst du den Karpfen im sehr robusten Teil des Mauls haken und verletzt ihn im Idealfall gar nicht (bzw. versetzt ihm eine minimale Wunde, welche im Maulbereich zumeist nicht blutet). Dieses Vorgehen ist Ideal zum Catch-and-Release angeln geeignet. Du kannst den Haken nach dem Fang sehr einfach und schnell aus dem Karpfenmaul entfernen. 

Durch den Einsatz einer Festblei-Montage (bei sehr scharfen bzw. spitzen Haken funktionieren auch Laufblei-Montagen), hakt der Karpfen sich selbst. Dies passiert spätestens, sobald er mit dem gestreckten Vorfach das Blei anhebt. Aus diesem Grund nennt man eine Festblei-Montage auch Selbst-Hak-Montage. 

Hier findest du alles über Bleisysteme zum Karpfenangeln.

Wo setze ich ein Haar-Vorfach ein? 

Das Haar-Vorfach kannst du in jedem Gewässer nutzen, um auf Karpfen zu angeln. Es wurde speziell für Köder konzipiert, die zu hart und/oder zu groß sind, um sie direkt auf einen Haken zu ziehen. Mit dem Haar-Vorfach kannst du ideal mit Partikeln (wie Mais oder Tigernüssen), Boilies, großen Pellets und auch Kunststoffködern (z.B. Plastik-Mais) gezielt auf Karpfen angeln. 

Mittlerweile gibt es unzählige Abwandlungen von dem Haar-Rig. Im folgenden Abschnitt erklären wir dir, wie du das Haar-Vorfach richtig binden kannst.

Materialien für das Haar-Vorfach

Um ein Haar-Vorfach zu binden brauchst du die folgenden Komponenten:

Komponenten für das Haar-Vorfach.
Komponenten für das Haar-Vorfach.

1. Einen Haken mit einem „Öhr“

2. Ein geflochtenes, weiches Vorfachmaterial (siehe Top Tipps unten)

3. Eine Ködernadel

4. Einen Stopper

So bindest du ein Haar-Vorfach:

1. Etwa 20-35cm Vorfachmaterial abschneiden

2. Binde eine sehr kleine Schlaufe an ein Ende des Vorfachs. 

Binde eine Schlaufe in das Vorfachmaterial: Unser "Haar". Hair-Rig
Binde eine Schlaufe in das Vorfachmaterial: Unser “Haar”.

3. Ziehe den gewünschten Köder mit einer Ködernadel über die Schlaufe auf das Vorfach.

Haar Rig binden: Köder (Boilie) auf das Haar aufziehen.
Köder (Boilie) auf das Haar aufziehen.

4. Befestige den Stopper in der Schlaufe und ziehe den Köder dicht an den Stopper.

Hair Rig binden Boilie mit Stopper
Fest auf den Stopper ziehen.

5. Führe das andere Ende der Schnur durch die Rückseite vom Hakenöhr. Achte dabei darauf, dass du am Ende etwa 1-2 cm Spielraum zwischen deinem Hakenschenkel und dem Köder lässt.

Vorfachmaterial mit dem anderen Ende durch die Hakenöse.
Vorfachmaterial mit dem anderen Ende durch die Hakenöse.

6. Fixiere mit 2 Fingern das Haar an der Rückseite des Hakens.

Haar-Vorfach, die Entfernung des Boilies zum Haken abmessen.
Messe die Entfernung ab.

7. Umwickele das lange Ende des Vorfachs einige Male um den Haken. Die ideale Anzahl der Umwicklungen variiert dabei je nach Haken- und Ködergröße. 

das lange Ende des Vorfachs einige Male um den Haken.
Haar-Vorfach binden mit 6-7 Wickelungen
6-7 Wickelungen reichen häufig.

8. Fädele das lange Ende des Vorfachs von „vorne“ durch das Öhr und ziehe das Vorfach fest zusammen. 

Fädele das lange Ende des Vorfachs von „vorne“ durch das Öhr und ziehe das Vorfach fest zusammen.

9. Binde eine Schlaufe am Ende des Vorfachs, damit du es später an einem Wirbel montieren kannst! 

Das fertige Haar-Rig!
Das fertige Haar-Rig!

Top Tipps für das Binden eines Haar-Vorfachs:

  • Übung macht den Meister. Es kann ein paar Versuche dauern, bis du dich richtig wohl damit fühlst. Sobald du dich einmal daran gewöhnt hast, wirst du nie wieder ein Vorfach aus der Verpackung angeln wollen!
  • Achte genau darauf, dass das Haar auf der Rückseite des Hakenschenkels liegt. Dadurch setzt sich der Haken fast immer sauber in der Unterlippe des Karpfens fest. Das ist der perfekte Platz für die Unversehrtheit des Karpfens und viel Halt! 
  • Nutze zu Beginn einen gebogene Hakenform. Sie vermindert die Gefahr, dass sich dein Köder beim Auswurf mit dem Haar um deinen Haken verwickelt.
  • Das Vorfachmaterial kann auch steif sein. Dann sollte es im Idealfall „ummantelt“ sein. Dann kannst du die Ummantelung von dem „Haar“-Teil entfernen, damit es möglichst beweglich ist. Dies hilft bei dem Hak-Effekt.
  • Verwende einen sogenannten Anti-Tangle-Sleeve. Dieser wird über die Schlaufe gestülpt und nach der Montage an einem Wirbel über den Wirbel gezogen. Damit vermeidest du Verwicklungen beim Auswerfen.  
  • Verwende sogenannte Quick-Change-Swivvel (Wirbel) an deinem Bleisystem. Damit kannst du die Hakenschlaufe einfach einfädeln und mit einem Stück Anti-Tangle-Sleeve sichern. 

Christian

Christian Röhrs, passionierter Karpfenangler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recent Content

Der Karpfenangler Newsletter

Abonniere den Karpfenangler-Blog und erhalte die besten Expertentipps rund um Karpfenangeln.